Louis Held

Alltag im alten Weimar

Fotografien 1882-1919


lehmstedt photopocket

 

64 Seiten mit 50 Duotone-Abbildungen
16 x 18 cm, Festeinband, Fadenheftung

 
ISBN 978-3-95797-014-5

9,95 Euro (D), 10,95 (A), 11,95sFr

 

 

Fotograf | Pressestimmen | Bestellung


Louis Held, der seit 1882 als »Hof-Photograph« in Weimar wirkte, prägt mit seinen Aufnahmen bis heute das Bild des »alten Weimar«. Während seine Konkurrenten noch lange bei der klassischen Atelierfotografie blieben, nahm Held seine Plattenkamera auch auf die Straßen und Plätze mit und wurde auf diese Weise zu einem der ersten Fotoreporter Deutschlands.
Er dokumentierte das Leben der Hofgesellschaft ebenso wie den Alltag der kleinen Leute. Seine Sujets fand er beim Bäcker wie beim Kinobetreiber, auf dem Zwiebelmarkt wie bei Bauarbeiten, auf dem Bahnhof wie beim Schlittschuhlaufen auf dem zugefrorenen Schwansee. Er hielt die Vergnügungen der wohlhabenden Bürger ebenso im Bild fest wie die mühevolle
Arbeit der Bauern vor den Toren der Stadt.

 

Pressestimmen:

„Spannende Einblicke ins damalige Weimar zwischen Kleinstadt und Großbürgertum, Hochkultur und einfachem Leben.“
(Tobias Prüwer, Regjo. Magazin für Wirtschaft und Kultur, 2015, Nr. 1)  

„Dank der lebendigen, pulsierenden Fotos von Louis Held lässt sich das Weimar um 1900 heute hautnah erleben.“
(Annerose Kirchner, Ostthüringer Zeitung, 17. April 2015)

„Es ist eine Lust, in den beiden Bänden zu blättern und auf den Fotos immer wieder neue Details einer untergegangenen Epoche zu entdecken.“ (Frank Quilitzsch, Thüringer Landeszeitung, 7,. März 2015)

 

Fotograf:
Louis Held (1851-1927), Fotograf in Liegnitz, seit 1882 Hoffotograf in Weimar, regelmäßige Veröffentlichungen in der zeitgenössischen Presse (»Leipziger Illustrierte Zeitung«, »Berliner Illustrierte«, »Die Woche«, »Der Weltspiegel«), Pionier der Kinematografie









Fotos
  • Louis Held (c) Weimar
  • Louis Held (c) Weimar
  • Louis Held (c) Weimar
  • Louis Held (c) Weimar
  • Louis Held (c) Weimar
  • Louis Held (c) Weimar
  • Louis Held (c) Weimar
  • Louis Held (c) Weimar
  • Louis Held (c) Weimar


    
Buchempfehlung