Weihnachtsbilder

Weihnachtsbilder


Fotografien aus dem Archiv
der Deutschen Fotothek Dresden 1910–1980

 

Herausgegeben von Katrin Nitzschke, Alexandra Schellenberg und Anne Spitzer


96 Seiten mit 85 Duotone-Abbildungen
21 x 21 cm, Festeinband, Schutzumschlag, Fadenheftung


ISBN 978-3-942473-43-9

14,90 Euro (D), 15,90 Euro (A), 25,90 sFr



Herausgeber | Pressestimmen | Bestellung


Die Weihnachtszeit regt seit Jahrzehnten Fotografen – Profis, vor allem aber ungezählte Amateure – an, die besondere Stimmung der Zeit am Jahresende im Bild festzuhalten. Katrin Nitzschke, Alexandra Schellenberg und Anne Spitzer haben die schönsten, eindrucksvollsten und kuriosesten Weihnachtsbilder aus den riesigen Sammlungen der Deutschen Fotothek herausgesucht – vom Besuch auf dem Weihnachtsmarkt und der Produktion von Weihnachtsgeschenken über das Backen von Stollen und Weihnachtsgebäck bis hin zu offiziellen Weihnachtsfeiern und der Bescherung der Kinder, dazu natürlich immer wieder Familienporträts vor dem mal reich, mal ärmlich geschmückten Weihnachtsbaum. Unter der Hand entsteht ein ungewöhnliches Panorama deutscher Gesellschaftsgeschichte im 20. Jahrhundert.

 

Pressestimmen:

„Das Büchlein ist eines, in dessen Details man sich mit Freude und Nachdenklichkeit vertiefen kann.“
(Jana Frielinghaus, Junge Welt, 21. Dezember 2013) 

„Aufschlußreich und auch entlarvend sind diese fotografischen Streifzüge durch deutsche Weihnachtsfeiern. Kann eine Schulstunde in Gesellschaftskunde so spannend sein wie diese Aufnahmen?“ (Karin Großmann, Sächsische Zeitung, 24. Dezember 2012) 

„Das Buch nimmt einen mit auf eine besondere Zeitreise, erzählt vom kleinen Glück und großen Hoffnungen und auch von einem Stück heiler Welt in nicht immer guten Zeiten.“
(Heidi Diehl, Neues Deutschland, 15. Dezember 2012) 

„Ein Bild für Bild überraschender Fotoband. Lehmstedt hat nicht nur Humor. Er hat auch die schönsten Bilder.“
(Christian Eger, Mitteldeutsche Zeitung, 15. Dezember 2012) 

„Vieles hat sich im Laufe der Zeiten verändert – die Wünsche, die Einrichtungen, die Geschenke. Geblieben ist die Neugier der Kinder, die durch Schlüssellöcher lugen, ist der Wunsch nach Harmonie. Die Bilder bestätigen Loriot: Früher war mehr Lametta.“ (Janina Fleischer, Leipziger Volkszeitung, 8. Dezember 2012) 

„Mit diesem Buch hat man es mit einem über die Jahrzehnte fortgeschriebenen, sehr eigenen Sittengemälde zu tun.“
(Danuta Görnandt auf RBB-Kulturradio, 4. Dezember 2012)
   Länge: 3:30 Min.

 

Herausgeber:
Katrin Nitzschke (geb. 1955), Kulturwissenschaftlerin, seit 1975 Mitarbeiterin der Sächsischen Landesbibliothek Dresden, Leiterin des Buchmuseums

Alexandra Schellenberg (geb. 1985), Kunsthistorikerin, freie Mitarbeiterin der Sächsischen Landesbibliothek und des Gerhard-Richter-Archivs der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Anne Spitzer (geb. 1955), Kunstwissenschaftlerin, seit 1983 Mitarbeiterin der Deutschen Fotothek Dresden, Fachreferentin für die Bereiche Plastik und Kunsthandwerk

 

 



Fotos

  • Weihnachtsbilder
  •