Mark Lehmstedt: Leipzig in den Zwanziger Jahren

Jörg Dietrich

 

Panorama des Leipziger Rings 1850/2015



112 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
24 x 27 cm, Festeinband, Fadenheftung


ISBN 978-3-95797-011-4

 

19,90 Euro (D), 20,90 Euro (A), 23,90 sFr


 

 

Autor | Pressestimmen | Bestellung


Am Promenadenring zeigt sich Leipzig traditionell von seiner besten Seite. Repräsentative Bauten der Stadt, des Landes und großer Unternehmen prägen sein Gesicht bis heute – vom Neuen Rathaus über die Deutsche Bank und die Universität bis zur Thomaskirche.

In einem weltweit einmaligen Projekt hat Jörg Dietrich die 3,5 Kilometer lange Strecke in einem einzigen Panoramabild fotografiert, das er einem gleichartigen lithografischen Panorama des Rings aus dem Jahr 1850 gegenüberstellt. So nimmt er den Betrachter mit auf eine einzigartige Zeitreise durch die Leipziger Stadtgeschichte.

 

Pressestimmen:

„Spektakulär ist nicht übertrieben!“
(Mathias Orbeck, Leipziger Volkszeitung, 7. März 2015)

„Jörg Dietrich hat in einer geradezu anbetungswürdigen Fleißarbeit den ganzen Innenstadt-Ring abgelichtet und daraus eine einzigartige Montage geschaffen: Das größte zusammenhängende Artchitektur-Panorama der Welt!“
(Michaela Dobbeck, Bild Leipzig, 7. März 2015)

„Mit der Gegenüberstellung des lithographischen Panoramas von 1850 mit dem gegenwärtigen Ebenbild wird ein bewegtes Stück der jüngeren, modernen Geschichte Leipzigs zum Leben erweckt.“ (Ralf Julke, Leipziger Internetzeitung, 2. März 2015)


 

Autor:
Jörg Dietrich (geb. 1978), Studium der Naturwissenschaften an den Universitäten Bayreuth, Imperial College London und Leipzig, Mitarbeit am Deutschen Hygiene Museum Dresden, 2010 Gründung des Bildarchivs PanoramaStreetline



 

 

 



Fotos