Bernd Heyden, Auf der Rennbahn

Bernd Heyden


Auf der Rennbahn

Fotografien 1966-1972

Herausgeben von Mathias Bertram in Zusammenarbeit
mit der Bildagentur bpk

Neue Fotothek, hrsg. von Mathias Bertram

60 Seiten, 38 ganzseitige Abbildungen

21 x 21 cm, Festeinband, Fadenheftung


ISBN 978-3-937146-79-9

14,90 € (D), 15,90 € (A), 25,90 sFr

Fotograf | Herausgeber | Pressestimmen | Bestellung


Bekannt geworden ist Bernd Heyden durch seine Fotografien der Menschen im Prenzlauer Berg. Begonnen hat er sein außergewöhnliches fotografisches Werk jedoch mit Aufnahmen von den Pferderennbahnen im Berliner Osten. Mit seiner Kamera fuhr er ab 1966 immer wieder zur Galopprennbahn nach Hoppegarten und zur Trabrennbahn nach Karlshorst, wo seine Prenzlauer Berger und die übrigen Ostberliner ihrer Wettleidenschaft frönten. Was er hier vorfand und in eindringliche Bilder bannte, war eine ungewohnt rauhe Welt der Glücksjäger, Jockeys und Wettkönige, die noch in der Kultur der Vor- und Nachkriegszeit wurzelte und sich den Diktaten des Sozialismus zu entziehen schien. Nicht umsonst erinnern viele Bilder an Szenen aus amerikanischen Spielfilmen der vierziger Jahre.

 

Pressestimmen:
»Die Bilder Bernd Heydens muten heute wie Botschaften aus einer Flaschenpost an, irgendwann ins Meer geworfen.«
(FAZ)

Fotograf:
Bernd Heyden (1940-1984), erlernte den Beruf des Damenschneiders und arbeitete als Berufskraftfahrer. Er begann Mitte der 60er Jahre zu fotografieren, wurde 1969 Laborant und begann Mitte der siebziger Jahre, freiberuflich zu arbeiten. Ein früher Tod riss ihn vor über 25 Jahren aus dem Leben, bevor sein Werk die gebührende Anerkennung finden konnte.

Herausgeber:
Mathias Bertram, geb.1960, Germanist, Grafikdesigner, 1997-2002 Herausgeber der »Digitalen Bibliothek« im Verlag Directmedia Publishing in Berlin, seit 2003 freier Lektor und Grafikdesigner, Gestaltung des Gesamtauftritts des Lehmstedt Verlags.