Melis, Am Rande der Zeit

Roger Melis

Künstlerporträts


Fotografien 1962 - 2002

Bilder und Zeiten. Hrsg. von Mathias Bertram. Band 4

232 Seiten, 216 ganzseitige Duotone Abbildungen
24 x 27 cm, Festeinband, Fadenheftung


ISBN 978-3-937146-54-6

Vorzugsausgabe mit einem handsignierten Originalabzug
„Heiner Müller, 1968“ im Format 18 x 24 cm, 300,- €
(Bestellung nur über den Verlag)

 

29,90 (D), 30,90 (A), 52,90 sFr 

Fotograf | Pressestimmen | Interview | Audio/Video | Bestellung


Wie nur wenige andere Fotografen hat Roger Melis das »Antlitz« der neueren deutschen Literatur mitgeprägt. Seine Fotografien fanden sich auf Buchumschlägen, Verlagskatalogen, Zeitungen und Literaturkalendern und gaben dort den Urhebern von Gedichten, Dramen und Romanen ein Gesicht. Wer etwa an Johannes Bobrowski, Peter Huchel, Wolf Biermann, Anna Seghers, Heiner Müller, Stephan Hermlin, Franz Fühmann oder Christa Wolf denkt, sieht seine Bilder vor sich. Mit über 200 Aufnahmen aus 40 Jahren versammelt der Band erstmals das ganze Spektrum der oft gerühmten Porträtkunst von Roger Melis. Chronologisch geordnet, fügen sich die vielfach schon klassisch gewordenen Fotografien zu einer außergewöhnlichen visuellen Geschichte des geistigen Lebens in Ostdeutschland.

 

Pressestimmen:

„Die Porträts deuten Weltläufigkeit an, auf die das Land Anspruch erhob, für seine Bewohner aber nur in eng gesetzten Grenzen zuließ.“ (Klaus Rek, Die Horen, 2014, Nr. 256) 

„»Künstlerporträts« von Roger Melis ist eine visuelle Kulturgeschichte der DDR. Denkwürdige Fotos: ein Buch voller Erinnerungen.“
(Hans Dieter Schütt, Neues Deutschland, 15. November 2011)

»Die Anordnung der Bilder folgt zwar dem Lauf der Jahre - doch viel mehr folgt sie einer hintergründigen Literaturgeschichte, wie nur Kenner sie schreiben können. Was für ein intelligentes Arrangement« (Karin Großmann, Sächsische Zeitung)

»Ein in jeder Hinsicht schöner Band, der ein Stück Ost-West-Bildgedächtnis werden wird« (Neues Deutschland)

„Jedes Bild erzählt eine Geschichte. Da sind so viele, die man zu kennen glaubte und die einem hier doch ganz neu begegnen. Unerwartet gegenwärtig und mit verwandelnder Wucht.“
(Neues Deutschland)

 

Fotograf:
Roger Melis (1940-2009), Fotograf, nach Anfängen als wissenschaftlicher Fotograf seit 1968 in Berlin als freischaffender Porträt-, Reportage- und Modefotograf für Zeitungen, Zeitschriften und Verlage in Ost und West tätig, zahlreiche Buchpublikationen 

 

Interview:
  MDR Figaro im Gespräch mit  Mark Lehmstedt über die Reihe Bilder und Zeiten, Länge: 8:58 Min.


Audio/Video:
  DLR-Kultur vom 3. März 2010 mit Barbara Wiegand,
      Länge: 5:49
 
  DLF-Büchermarkt vom 7. Oktober 2008, Länge: 19:41
 
  Buchtipp auf Bayern 2,  9. Mai 2007, Autorin: Hanna Dragon, 
      Länge: 5:00

  Roger Melis im Gespräch mit Kerstin Lehmstedt,
      November 2007, rbb/Antenne Brandenburg, Länge: 30 Min.

 

artour, 17.9.2009


 
zibb, 3.12.2007







Fotos
  • Foto:Roger Melis
  • Foto:Roger Melis
  • Foto:Roger Melis
  • Foto:Roger Melis
  • Foto:Roger Melis
  • Foto:Roger Melis
  • Foto:Roger Melis
  • Foto:Roger Melis
  • Foto:Roger Melis