Inge Stuhr

Max Schwimmer

Eine Biographie


Herausgegeben in Zusammenarbeit mit dem Max-Schwimmer-Nachlaß der Leipziger Stadtbibliothek

 
256 Seiten, 220 farbige Abbildungen
24 x 27 cm,
Festeinband, Schutzumschlag, Fadenheftung


ISBN 978-3-937146-83-6

 


29,90 Euro (D), 30,90 Euro (A), 52,90 sFr



Autorin | Audio/Video | Bestellung


Seit dem Erscheinen der bis heute einzigen Monographie über Max Schwimmer aus der Feder von Magdalena George im Jahr 1981 sind über drei Jahrzehnte vergangen. Nach intensiver Forschungsarbeit legt nun Inge Stuhr, die langjährige Kuratorin des Max-Schwimmer-Nachlasses, eine moderne, auf umfassender Auswertung der Quellen beruhende Darstellung des Lebens und Wirkens von Max Schwimmer vor. Eindringlich zeichnet sie den von vielen Höhen und Tiefen bestimmten Weg des bedeutenden Malers und Grafikers nach. Dabei kann sie sich auf zahlreiche Dokumente stützen, die erst in jüngster Zeit ans Licht getreten sind und auf das Verhalten Schwimmers während der NS-Diktatur und unter den Bedingungen der DDR-Kulturpolitik neues Licht werfen. Das opulent illustrierte Buch lädt zu einer Neuentdeckung eines Künstlers ein, der sich vom kraftvollen Expressionisten zum Meister der poetischen Buchillustration entwickelte.

»Dem schmetterlingsleichten, so graziösen wie souveränen Linienspiel Ihrer Zeichnungen zu folgen ist Freude und Trost. Möge viel von der Freude und Heiterkeit, die diese Blätter ausstrahlen, zu Ihnen zurück klingen!« (Hermann Hesse an Max Schwimmer, 1955)

 

Max Schwimmer (1895-1960), Maler und Grafiker, 1946-1951 Professor an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, 1951-1960 Professor an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden, 1956-1958 Sekretär der Deutschen Akademie der Künste in Berlin und Vorsitzender der Sektion Bildende Kunst

Audio/Video:

     mdr Figaro, MDR-Figaro-Beitrag von Hansdieter
        Hoyer, Länge: 3:58

 

 
Ausschnitt aus einer Lesung mit Steffi Böttger anläßlich der Buchpremiere zum 50. Todestag Max Schwimmers am 12. März 2010 im Museum der Bildenden Künste zu Leipzig.

 

Autorin:
Inge Stuhr (geb. 1946), Kunsthistorikerin, seit 1981 wissenschaftliche Mitarbeiterin und stellvertretende Direktorin des Museums der bildenden Künste in Leipzig, 1995-2006 Kuratorin des Max-Schwimmer-Nachlasses in der Leipziger Stadtbibliothek








Bilder/Empfehlungen