Wolfenbüttel an einem Tag

Michael Schulze

Wolfenbüttel an einem Tag


Ein Stadtrundgang



48 Seiten mit 66 farbigen Abbildungen, 1 Karte
12,5 x 21 cm, Broschur


ISBN 978-3-942473-82-8

4,95 Euro (D), 5,95 Euro (A), 6,95 sFr

 

 

Autor | Pressestimmen | Bestellung


Wahrzeichen von Wolfenbüttel ist das prächtige Residenzschloss der Welfen. Die im 16. Jahrhundert von den kultur- und kunstsinnigen Herrschern gegründete »Herzog August Bibliothek« galt einst als achtes Weltwunder. Sie besitzt heute eine der wertvollsten Handschriften der Welt, das reich illustrierte Evangeliar Heinrichs des Löwen aus dem 12. Jahrhundert. Im Lessinghaus wandelt man auf den Spuren von Gotthold Ephraim Lessing, der als Leiter der Bibliothek sein berühmtes Werk »Nathan der Weise« in Wolfenbüttel verfasste.
Zu den Höhepunkten des nahezu geschlossen erhaltenen historischen Stadtbildes zählen der von Bürgerhäusern gesäumte Stadtmarkt, die imposante Hauptkirche Beatae Mariae Virginis sowie idyllische Gassen mit zahlreichen Fachwerkbauten.

Der Stadtrundgang führt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Zentrum von Wolfenbüttel. Zu Fuß und an einem Tag – natürlich mit den nötigen Pausen, um die Wolfenbütteler Gastlichkeit zu genießen – kann man die über 800-jährige Stadtgeschichte unterhaltsam und informativ erleben.

 

Pressestimmen:

„Endlich mal ein übersichtlicher und gut strukturierter Stadtführer für Tagestouristen ohne überflüssigen Ballast! Bitte mehr davon und möglichst von allen Städten und allen anderen interessanten Orten!“ (Kundenrezension von Angela Martin zu „Leipzig an einem Tag“ auf buecher.de

„Das Schöne an diesen Ein-Tages-Stadtführern ist, dass man sie einfach in die Jackentasche stecken kann und dann je nach Lust und Laune und Witterung entscheiden kann, was man aus dem Tag macht.“
(Ralf Julke, Leipziger Internetzeitung, 5. Mai 2013)

 „Die Hefte im Taschenformat helfen, die ganze Sache generalstabsmäßig zu planen, wenn man schon mal nur einen Tag zur Verfügung hat. Aber der Tag lohnt sich.“
(Ralf Julke, Leipziger Internetzeitung, 27. April 2012)



 

Autor:

Michael Schulze (geb. 1978), Studium der Politikwissenschaft, Journalistik und Hispanistik, freischaffender Autor und Archivar in Leipzig