Armin Kühne

Leipzig aus halber Höhe



 

196 Seiten mit 160 Farbfotos

27 x 24 cm, Festeinband, Fadenheftung


ISBN 978-3-95797-060-2

24,00 Euro (D)

 

 

Fotograf | PressestimmenBestellung


Kein zweiter Fotograf hat die Entwicklung der Stadt Leipzig in den letzten Jahrzehnten so intensiv mit der Kamera verfolgt wie Armin Kühne. Seine Fotodokumentation über »Leipzig, die Stadt des Wandels« (gemeinsam mit Nils Gormsen), die in eindrucksvollen Bildpaaren die jüngste Baugeschichte festhält, ist längst zu einem Klassiker der Stadtliteratur geworden. Für sein neues Buch ist Armin Kühne zwei Jahre lang auf Kirchtürme und Wohnhochhäuser, auf Aussichtsplattformen und Hügel geklettert und zeigt nun Leipzig aus einer ganz ungewohnten Perspektive – aus »halber Höhe«. Selbst der beste Leipzig- Kenner kommt immer wieder ins Grübeln bei der Frage, was genau er auf den Bildern sieht – und von welchem Punkt aus sie fotografiert.

 

 

Pressestimmen:
»Das klare Programm-Profil und eine gediegene Ausstattung der Bücher geben dem Verlag ein Gesicht. Entscheidend für den Erfolg ist jedoch Lehmstedts ausgeprägtes Gespür für Themen, die – scheinbar - auf der Straße liegen.«
(Nils Kahlefend, Deutschlandfunk, Bücherjournal)

 

Fotograf:
Armin Kühne (geb. 1940), Studium an der Ingenieurschule für Maschinenbau, Technologe im VEB Montan Leipzig, danach Direktor für Forschung und Entwicklung im VEB Famos Leipzig, seit 1979 freiberuflicher Fotoreporter, u.a. für das »Sächsische Tageblatt«, die »Union«, die »Mitteldeutschen Neuesten Nachrichten« und die »Leipziger Volkszeitung«worden sind.









Fotos
  • Armin Kühne
  • Armin Kühne
  • Armin Kühne
  • Armin Kühne
  • Armin Kühne
  • Armin Kühne
  • Armin Kühne


    
Buchempfehlung